Schlüsseldienst Bayreuth Friedrichsthal

Schnell ist es passiert. Die Tür ist zugefallen und der Schlüssel ist noch in der Wohung oder in Ihrem Haus. Jetzt wird schnelle Hilfe benötigt. Wir vom Schlüsseldienst Bayreuth sind in allen Ortsteilen von Bayreuth vor Ort.

0921 - 940 999 64

Lange Wartezeiten werden durch unsere optimierte Vernetzung minimiert. Wir vom Schlüsseldienst Bayreuth haben in jedem Ortsteil Monteure vor Ort. Durch diese Vernetzung ist es uns möglich schnell bei Ihnen vor Ort zu sein und Ihnen somit auch schnell zu helfen. Sicherlich kann es bei Stoßzeiten, bei denen all unsere Monteure sich in einem Einsatz befinden dazu kommen, dass Ihre Wartezeit sich minimal erhöht. Diese erhöhten Wartezeiten bitten wir natürlich zu entschuldigen. Der Schlüsseldienst in Bayreuth Friedrichsthal verspricht Ihnen kurze Wartezeiten, faire Preise, beschädigungfreies Öffnen und einen professionellen Service durch unsere Monteure.

Schlüsseldienst Bayreuth Friedrichsthal

Schlüsseldienst Bayreuth Friedrichsthal

Die kreisfreie Stadt Bayreuth im bayrischen Regierungsbezierk Oberfranken ist Weltbekannt durch die alljährlich stattfindenen Richard-Wagner-Festpiele im Festspielhaus auf dem Grünen Hügel. Bayreuth hat eine gesammte Fläche von 66,92 Quadratkilometern auf der ungefähr 71572 Einwohner wohnen. Im Frühmittelalter bestand eine Wehranlage an der Stelle der ehemaligen Burg Laineck. Im Mittelalter wurde Bayreuth erstmalig urkundlich unter dem Namen Baierrute erwähnt. Dies geschah 1194 durch den Bischof Otto II. von Bamberg. Bayreuth gliedert sich in 74 Ortsteilen. Einer dieser Ortsteile ist Friedrichsthal. Der Ortsteil Friedrichsthal befindet sich zwischen Oschenberg und dem Rodersberg am Ausgang des Tals der (Warmen) Steinach und teilweise in Hanglage an der „Kalten Leite“. Östlich des Ortsteils Friedrichsthal liegen die Dörfer höflas und Döhlau, die zu Weidenberg gehören. Im Westen grenzt dieser Ortsteil an dem Bayreuther Ortsteil Laineck. Die erste bayrische Flachsspinnerei wurde 1846 in Friedrichsthal errichtet. Die Maschinen wurden mit Wasserkraft aus dem Döhlauer Graben betrieben. Der Betrieb wurde im Frühjahr 1928 stillgelegt und 1929 an eine Baumwollweberei verkauft. Die Mechanische Baumwoll-Spinnerei Bayreuth war bis 1981 in betrieb. Die Fabrik wurde am 14. April 1988 bei einem Großbrand weitgehend zerstört, jedoch blieb das Verwaltungsgebäude erhalten. Friedrichstahl hat eine Bahnstation  beim Bau der Bahn nach Warmensteinach. Diese Station ist nach wie vor in Betrieb.

Unsere Monteure helfen Ihnen schnell und zu fairen Preisen auch in Bayreuth Friedrichsthal.